Kasinopraxis Tempini | Kasinostrasse 30 | 5000 Aarau | Tel.: 062 824 00 07
062 824 00 07
Dentalimplantat ist eine andere Bezeichnung für Zahnimplantat. Dentalimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan welche, die verloren gegangene Wurzeln der Zähne ersetzen. Im Kiefer bilden Dentalimplantate das stabile Fundament für die Befestigung von Kronen, Brücken oder Prothesen. Ein grosser Vorteil von Implantaten ist, dass Nachbarzähne nicht wie bei Brücken geschliffen werden müssen und es nicht zu einer Atrophie (Knochenrückbildung) kommt, da die Dentalimplantate die Kaukräfte weiterleiten und somit der Knochen stabil bleibt. Das Dentalimplantat als Zahnersatz ist optisch nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheiden. Hohl- oder Kompaktschrauben bzw. Zylinder, sind heute meist aus Titan, die zum Ersatz eines Einzelzahns, bei reduzierter Bezahnung für eine Brücke oder bei zahnlosem Kiefer zur Fixierung einer Prothese in den Kieferknochen fest eingesetzt werden. Dentale Implantate verhindern einen weiteren Knochenschwund und sind besonders von Nutzen bei Unverträglichkeit des üblichen Zahnersatzes oder bei Prothesenträgern, die wegen ihres Berufs einen festsitzenden Zahnersatz benötigen. Seit über über 40 Jahren liegen fundierte, weltweite Erkenntnisse und Erfahrungen mit Titanimplantaten und den unterschiedliche Techniken in der Zahnheilkunde vor. Titan ist sicher biokompatibel und eines der verträglichsten Materialien überhaupt, d.h. eine eigentliche Abstossungsreaktion findet nicht statt. Eine frühzeitige Entzündung ist jedoch immer möglich. Es gibt nur sehr wenige Leute, bei denen eine Implantatversorgung nicht möglich ist. Bei der Verwendung von Titan erzielt man heutzutage ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis, es ist günstiger, als manch andere Materialien. Mittlerweile findet jedoch auch das Keramikimplantat immer grössere Anwendung. Es ist speziell für Menschen die eine Metallallergie haben. Keramik ist gänzlich frei von Metall und gibt somit auch nichts an den Körper ab. Der Nachteil ist der Preis, Keramik ist um ein Vielfaches teuerer als Titan Das Einsetzen von Implantaten ist aber auch nicht zu unterschätzen und soll durch ausgesprochene Fachspezialisten erfolgen. Modernste Diagnose-, Planungs- und Behandlungstechniken unterstützen ihn dabei und ermöglichen ein besonders präzises, schnelles und schonendes Einsetzen der Implantate. Empfindliche Strukturen, zum Beispiel Nerven, werden zuverlässig geschützt und Implantate finden auch im zurückgebildeten Kieferknochen guten Halt. Bei den meisten Patienten treten nach dem Eingriff weder Schwellungen noch Schmerzen auf. In Verbindung mit Ihren neuen Zahnkronen, die der Natur im Kliniklabor perfekt nachempfunden werden, entsteht ein hochästhetisches Endergebnis. Weiter Informationen finden Sie unter www.straumann.ch