Kasinopraxis Tempini | Kasinostrasse 30 | 5000 Aarau | Tel.: 062 824 00 07
062 824 00 07
Was versteht man unter einer Wurzelbehandlung Die Endodontie, beschäftigt sich mit Krankheiten des Zahnmarkes, bzw. des Wurzelsystems (Endodont), und der Behandlung dieser Zustände. Dies erfordert vor allem eine verantwortungsvolle Herangehensweise des Arztes. Ein in Mitleidenschaft gezogenerZahnnerv ist oft schmerzhaft und wird zu einem unaufschiebbaren Grund eines Zahnarztbesuches. Der Erfolg der folgenden endodontischen Behandlung entscheidet oft über das weitere Sein oder Nichtsein des Zahnes, es beeinflusst die Planung der prothetischen Arbeit und hat Einfluss auf Erkrankungen des Zahnfleisches.
Wie hat eine richtige Behandlung abzulaufen ? Die moderne endodontische Behandlung ist eine sehr anspruchsvolle Disziplin. Unbedingt notwendig ist nicht nur eine breite technische Ausstattung und die Verwendung von hochwertigen Geräten und Materialien, sondern vor allem maximale Genauigkeit. Mehr als bei anderen Disziplinen der Stomatologie zahlt sich Hektik auch hier nicht aus und so kann die Behandlung eines z.B. mehrwurzeligen Zahnes (Backenzahn) zeitlich sehr anspruchsvoll sein. Falls eine Wurzelkanalbehandlung in ihrem vollen Umfang erfolgen soll, so ist es notwendig, dass immer die Länge der Wurzel ermittelt wird. Dafür wird ein Röntgenbild angefertigt, bzw. eine Messung durch das Einführen von endodontischen Geräten. Manchmal ist es notwendig, mehrere Aufnahmen anzufertigen, bis eine endgültige Beurteilung möglich ist. Eine andere Methode bei der die Länge der Wurzelkanäle ermittelt werden kann ist mit einem besonderen Gerät, dem Apexlocator. Da der Grundgedanke bei der Endodontie vor allem die Entfernung, bzw. die Verhinderung einer Infektion der Wurzelsysteme ist, ist es ausgesprochen wichtig, die Verunreinigung der Zähne mit Speichel einzudämmen. Für diesen Zweck eignet sich ein Hilfsmittel namens Kofferdam, das den Zahn während der Behandlung von seiner Umgebung isoliert. Sämtliche Wurzelbehandlungen werde bei uns mit einem Operationsmikroskop durchgeführt. Die eigentliche Bearbeitung der Wurzelkanäle erfolgt manuell oder mit Geräten. Das Ziel ist die Kanäle so zu erweitern, dass in ihnen kein infiziertes Gewebe mehr übrig bleibt und das Raum entsteht für die Wurzelfüllung. Nach Beendigung der Behandlung wird ein Röntgenbild zur Kontrolle erstellt, damit festgestellt werden kann, ob die Wurzelkanäle richtig gefüllt worden. Eine unzureichende Füllung der Wurzeln kann überlebenden Bakterien innerhalb der Wurzel die Möglichkeit des Überlebens geben und zu einer Beschädigung in der Umgebung der Knochen führen.
Endodontie